Wir sind auf Facebook!
Weiterempfehlen Drucken

Bundestrainerin Lena Göldi nominiert Lena Djeriou von der TSG Nordwest für den Deutsch-Französischen-Lehrgang U18w in Straßburg

Bereits im Kindergartenalter hatte Lena Djeriou bei der TSG Nordwest 1898 mit dem Judo angefangen. Die Grundlagen brachte ihr Sven Wagner, Felix Götz und Sebastian Ortmann bei. Nun hat Markus Schmitt das Talent als Trainer der HTG Bad Homburg unter seinen Fittichen. „Ich verdanke allen sehr viel. Sie haben mich zu vielen Lehrgängen, Turnieren, Trainingslagern und Sichtungs-Wettbewerben mitgenommen“, erzählt Lena. Es habe ihr immer Spaß gemacht. „Inzwischen kennt man sich im Land und es sind zwischen den Vereinen Freundschaften entstanden. Aber es gab dadurch auch immer Ansporn und neue Herausforderungen.“ Es sei neben der Schule zeitlich sehr anspruchsvoll, das Training wie gewünscht an verschiedenen Standorten - nicht nur in Frankfurt - planen zu können.

Bereits fünf mal in Folge ist Lena Djeriou in der Altersklasse U13/U15 Hessenmeisterin im Judo. 2016 und 2017 war sie sogar Südwestdeutsche Meisterin geworden. Im vergangenen Jahr hatte sie sich schon an den älteren Mädchen gemessen und hatte sich beim Judo-Turnier in Vernray (Niederlande) auf den ersten Platz gekämpft. Das gab schließlich den Ansporn, in dieser Altersklasse weiterzumachen. Der Erfolg hat der 13-Jährigen Recht gegeben.

Aber Lena hat auch die Nationalmannschaft im Blickfeld, weshalb sie Anfang des Jahres bereits am Crocodiles-Cup in Osnabrück den Bundessichtungsturnieren in Backnang und Bottrop und dem Thüringer Messe Cup in Erfurt für U16-Kämpferinnen teilgenommen hat. In Osnabrück und Backnang stand sie schließlich als Siegerin ganz oben auf dem Treppchen und in Bottrop und Erfurt wurde sie Dritte. "Eine wichtige Erfahrung für mich, bei den Turnieren der U16 sind einige Griffe und Würgen erlaubt“, sagt Lena, der die Umstellung sehr gut gelungen ist.

Kein Wunder, dass die Bundestrainerin Lena nun ganz genau unter die Lupe nehmen will. So wurde sie als U15-Kämpferin in diesem Jahr bereits vom Hessischen Judoverband ins Trainingscamp der U18 nach Bad Blankenburg, Teplice (CZ) und nach Kienbaum eingeladen. Mit diesen Leistungen wurde auch die Bundestrainerin Lena Göldi auf Lena Djeriou aufmerksam und nominierte sie zum DJB-Technik-Taktik-Lehrgang U18 Kienbaum sowie zum Deutsch-Französischen-Lehrgang der U18 im Juni in Straßburg. Man wird von Lena bestimmt noch viel hören.

 

© TSG Nordwest 1898 Frankfurt am Main e.V.
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der TSG Nordwest 1898